CDU Ratsfraktion Goslar
News
04.11.2019, 07:16 Uhr
Parkhaus Bolzenstraße - CDU drückt weiter aufs Tempo
Pressemitteilung vom 24.10.19
 

In der Diskussion um den Bau eines Parkhauses in der Bolzenstraße lassen die Christdemokraten nicht locker.

 

„Es ist positiv, dass die Diskussion wieder angestoßen wurde und wir an dem Thema dranbleiben“ äußert sich Ralph Bogisch für die CDU in einer weiteren Stellungnahme.

 

„Die von manchen Fraktionen geäußerte Ablehnung für das Vorhaben können wir allerdings nicht nachvollziehen!“ so Bogisch zur aktuellen Diskussion. „Wenn man gegen einen Vorschlag ist, sollte eine Alternative aufgezeigt werden, nur das hilft bei der Problemlösung und führt ans Ziel“ so Bogisch weiter.

Die Bedenken bezüglich der Investitionshöhe kann Bogisch allerdings nachvollziehen.

Deshalb schlägt seine Fraktion vor, zusätzlich ein Modell einer Vorfinanzierung mit einem Investor zu prüfen. „Der Investor baut, erhält für einen Zeitraum von beispielsweise 10 Jahren die Einnahmen und refinanziert damit das Bauvorhaben. Danach fällt das Objekt in das Eigentum der Stadt“ so der Vorschlag. Diesen Vorschlag soll die Verwaltung als weitere Möglichkeit berechnen und prüfen. „Wir sollten das Projekt Bolzenstraße auf jeden Fall realisieren“ so Bogisch weiter.

 

Fraktionsvorsitzender Norbert Schecke geht noch weiter: „Das Problem ist nicht nur die Bolzenstraße, das vorliegende Parkraumkonzept muss ganzheitlich betrachtet werden und wir müssen eine Zieldefinition vorlegen.“

 

In diesem Zusammenhang wendet sich seine Fraktion mit einer Ratsanfrage an die Verwaltung. Damit werden die Argumente zur Parkdichte, die Anwohnerbelange sowie die Auslastungserhebung hinterfragt. Schecke regt zudem an zu überlegen, ob straßenbegleitender Parkraum eher für Radfahrer und Fußgänger genutzt werden kann, wenn in Parkhäusern Flächen zur Verfügung stehen würden. 

 

Ebenfalls bringt die CDU einen weiteren möglichen Standort für innenstadtnahes Parken ins Gespräch. “Wie ist der aktuelle Planungsstand bzgl. der Flächen auf dem ehemaligen „Zirkusabladeplatz“ am Bahnhof?“ möchte Schecke in der Anfrage wissen.

 

Für die CDU liegt der Bedarf an innenstadtnahem Parkraum unverändert auf der Hand, Anwohner und Innenstadthandel äußern sich entsprechend. Und auch der neue Kulturmarktplatz benötigt Stellflächen für Besucher und Mitarbeiter.

 

„Deshalb müssen wir alle Möglichkeiten in die Überlegungen einbeziehen“ ist sich Bogisch sicher und wünscht sich, greifbare Lösungen auch schnell umzusetzen. Schecke indes fordert weiterhin eine „faire, konstruktive und ergebnisorientierte Diskussion“.

 

CDU-Fraktion im Rat der Stadt Goslar

Norbert Schecke, Ralph Bogisch

04.11.2019, 07:18 Uhr