CDU Ratsfraktion Goslar
News
22.11.2020, 14:53 Uhr
Spielplatz Fliegerhorst - alte Idee in neuem Gewand?
Pressemitteilung vom 10.11.2020
 

Der neuerliche Vorstoß der SPD Fraktion zur Errichtung eines Waldspielplatzes löst nicht nur in den sozialen Medien Reaktionen aus. Auch die CDU Fraktion bezieht in einer Stellungnahme Position zum Thema:

„Die Idee zur Errichtung eines Waldspielplatzes finden wir super“ lobt Norbert Schecke, Fraktionsvorsitzender der CDU Ratsfraktion den Vorstoß.

„Die CDU Fraktion wünscht sich ebenfalls ausdrücklich die Realisierung eines Spielplatzes im Fliegerhorst“ stellt Schecke klar.

Ein Aber folgt von Ratsherr Ralph Bogisch: „Ein Spielplatz war ohnehin vorgesehen und ist im laufenden B -Planverfahren bereits berücksichtigt“ stellt Bogisch klar.

„Wie ernsthaft wird die Realisierung des urspr. Spielplatzes verfolgt, wenn nun über einen weiteren diskutiert wird, oder ist gar ein Tausch angedacht?“ fragt Schecke.  „Für den weiteren Spielplatz sind wir auf die Vorschläge zu einer Machbarkeit gespannt!“

Die CDU bittet neben der Kostenfrage auch folgende Gedanken in die Überlegungen einfließen zu lassen:

„Soll der Spielplatz wirklich auf Kosten der Stadt an anderer Stelle errichtet werden, wenn ein Platz für ihn bereits gefunden war? Warum soll der Spielplatz auf ein Areal mitten im Wald weichen? Etwa weil die Fläche nicht als Bauland nutzbar ist? Beteiligt sich die Unternehmensgruppe Bruns finanziell an den Aktivitäten?“ fragen die Christdemokraten, ahnend, dass genau diese kritischen Fragen in der Öffentlichkeit folgen werden. Die angesprochene Randlage ist für die CDU ein Argument mit wenig Gewicht, diese kann sogar eher hilfreich sein.

„So romantisch sich die Errichtung Waldspielplatz darstellt, es muss dabei aber auch in die intakte Ökologie der Umgebung eingegriffen werden. Aus unserer Sicht sollte mit den verbleibenden Waldflächen im Fliegerhorst mit Bedacht umgegangen werden“ wird Bogisch deutlich.

Der alternative Vorschlag der CDU lautet: „Der Spielplatz bleibt auf dem bisherigen vorgesehenen Areal, über die Ausgestaltung können wir uns gerne austauschen“, schlägt Bogisch vor.

„Ob Abenteuerspielplatz oder Waldspielplatz, entscheidend ist ein gutes Angebot für die Kinder und Familien“ ergänzt Schecke und weist zuletzt noch darauf hin, dass es darüber hinaus „die Aufgabe bleibt, auch ein attraktives Freizeitangebot zusätzlich für Jugendliche zu sorgen.“

 

CDU Fraktion im Rat der Stadt Goslar

Norbert Schecke, Ralph Bogisch

Zusatzinformationen
aktualisiert von Norbert Schecke, 22.11.2020, 14:58 Uhr