CDU Ratsfraktion Goslar
News
22.11.2020, 14:43 Uhr
Realisierung eines Neubaugebiets in Wiedelah und ggf. weiteren Stadtteilen.
 
Nachdem das aktuelle Neubaugebeit im Schneckenkamp in Wiedelah sehr erfolgreich war bzw. ist, hat Ortsvorsteher Hajo Michaelis, CDU, weitere Antragen erhalten. Das Interesse für weitere Neubauflächen in Wiedelah ist groß und so hat die CDU Ratsfraktion einen entsprechen Antrag gestellt. Hier der Wortlaut mit Entscheidung:

Beschlussvorschlag Nr. 1 des Antrages 2020/233-01

Die Verwaltung prüft die Realisierung eines Neubaugebietes im Goslarer Stadtteil Wiedelah und führt Gespräche mit möglichen Investoren.

 

Mitteilung der Verwaltung zu Beschlussvorschlag Nr. 1

 

1)

Die Verwaltung ist aktuell bereits in der Abstimmung zur Erweiterung des Baugebietes „Weidenstraße“ Richtung Norden (Bebauungsplan Nr. Wi 011 „Weidenstraße“, ISEK, Fläche Nr. 51, „östlich Weidenstraße“). Hierzu werden Gespräche mit dem Regionalverband Großraum Braunschweig wegen des Abstandes zum Vorranggebiet Kiesabbau im Raumordnungsprogramm (RROP) geführt. Darüber hinaus ist der Abstand zur Kläranlage zu prüfen.

 

2)

Die Wohnbauerweiterungsfläche „Silcherstraße“ (ISEK, Fläche Nr. 50, „Nördlich Silcherstraße“) kann aufgrund des oben beschriebenen Abstandes zum Vorranggebiet Kiesabbau nicht weiterverfolgt werden und ist im ISEK als verworfen gekennzeichnet. Vergleiche hierzu die Aussagen in der Vorlage Nr. 2017/206-02 (32. Änderung des Flächennutzungsplanes der Stadt Goslar – Vienenburg für den Bereich „Weidenstraße“). Der Bereich der nördlich der Silcherstraße ist hier als „Fläche für die Landwirtschaft festgelegt“. 

 

3)

Die Fläche ISEK, Nr. 52 „Östlich, An der Ecker“ ist bereits auf Grund der starken Lärmbelästigung der angrenzenden A 395 verworfen wurden. 

 

Beschlussvorschlag Nr. 2 des Antrages 2020/233-01

Die Verwaltung prüft auf welchen Flächen weitere Neubaugebiete in den Goslarer Stadtteilen angeboten werden können und führt Gespräche mit möglichen Investoren.

 

Mitteilung der Verwaltung zu Beschlussvorschlag Nr. 2

Die Verwaltung führt hierzu Gespräche. Das ISEK (Ergänzung um Vienenburgbildet die Basis für potenzielle Neubauflächen. Neben der Verkaufsbereitschaft von Eigentümerinnen und Eigentümern ist die städtebauliche Situation genauer zu untersuchen und mögliche Ausschlusskriterien (wie z.B. an der Silcherstraße) zu prüfen.



 

aktualisiert von Norbert Schecke, 22.11.2020, 14:48 Uhr