CDU GOSLAR
Besuchen Sie uns auf http://www.cdu-fraktion-goslar.de

DRUCK STARTEN


News
15.08.2020, 18:05 Uhr
Kattenberg: Grüne fordern Sachlichkeit
Pressemitteilung Die Grünen vom 14.08.2020, Veröffentlichung der Goslarschen Zeitung
 

Goslar. „Mehr Sachlichkeit“ wünscht sich der Sprecher der Grünen Mathias Schlawitz. Zum Angriff der FDP gegen den Goslarer Oberbürgermeister (Artikel in der Goslarschen Zeitung am 12. August) meint er: „Die Attacken zum Kattenberg, die die anderen Parteien zurzeit gegen Oberbürgermeister Dr. Oliver Junk fahren, sind purer Wahlkampf.“ 

Schlawitz weist daraufhin: „Wir sind über die Kostensteigerung auch nicht glücklich, aber wer den Prüfbericht genau liest, stellt fest, dass es hoch belastete Böden waren, die entsorgt werden mussten. Übrigens stärker verseucht als für den Harz typisch. Der Landkreis hat demzufolge die Stadt dazu aufgefordert, die Sanierung fortzuführen und die hohe Kostensteigerung liegt zum Teil an der starken Belastung.“

Auf mögliche weitere Risiken prüfen

Das Rechnungsprüfungsamt fordere die Verwaltung sogar auf, dass grundsätzlich bevor auf einer Altlast ein Bauvorhaben startet, geprüft werden solle, ob es sich rechnet und ob zusätzliche Risiken bestehen. „Ein bisschen nach dem Motto „hinterher ist man immer schlauer“, denn eine Prüfung gab es ja, nur nicht gründlich genug“, erläutert Holger Plaschke. „Wenn man ehrlich ist, haben alle Fehler gemacht. Menschen sind nun mal nicht fehlerfrei, aber dann sollten die Parteien lieber dazu stehen, als es zu Wahlkampfgezänk zu missbrauchen“ ergänzt Schlawitz.

Die Grünen wollen, „dass die Lasten für unsere Kinder und Enkel weniger werden“, heißt es in der Mitteilung der Partei. „Das ewige Ignorieren von Problemen verursacht im Landkreis schon jetzt genug Kosten. Wir überzeugen die Menschen lieber mit unserer Arbeit und nicht mit Populismus“, sind sich Schlawitz und Plaschke einig. red

 
aktualisiert von Norbert Schecke, 15.08.2020, 18:06 Uhr